Ausflug zum Rursee





Mit dem Zug ging es los von Köln nach Düren. Von hier aus mit der Rurtalbahn nach Heimbach.




Heimbach mit seinen Stadtteilen Blens, Düttling, Hasenfeld, Hausen, Hergarten, Vlatten, ist die südlichste Gemeinde des Kreises Düren und liegt im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn - Eifel. Mit rd. 4.600 Einwohnern auf 65,2 qkm Fläche ist Heimbach die kleinste Stadt in Nordrhein-Westfalen.
Der Ort Heimbach liegt idyllisch an der Rur, zwischen den Eifelbergen des oberen Rurtales und ist umgeben von ausgedehnten Wäldern. Die Rurtalsperre Schwammenaul ist eine der größten Talsperren in Deutschland.




Impressionen vom Rursee



Von Heimbach aus sind wir an der Rur entlang gewandert und haben auf der Talsperre eine Schiffstour unternommen, die uns herrliche Landschaft rund um den Stausee gezeigt hat.


Nach der Bootstour ging es zurück nach Heimbach und bei einem gemeinsamen Abendessen haben wir den Tag ausklingen lassen.





Zurück nach Köln.



zurück zum Kalender